Was ich am kulturellen Leben in Nidwalden besonders schätze, ist seine Vielfalt. Die Heimatgedichte von Walter Käslin, ein urchiger Naturjodel, das faszinierende Bauwerk des Winkelriedhauses, die unheimlichen Gestalten an der Älplerchilbi oder die Graffitis in den Unterführungen – alles sind echte Nidwaldner Kreationen. Ob traditionell oder zeitgenössisch: Kultur ist überall und sie bereichert unser Leben.

Bei mir persönlich löst die Begegnung mit unserem kulturellen Erbe ein Gefühl von Zusammengehörigkeit, von Gemeinschaft aus. Wie schön ist es, dass in Nidwalden Traditionen tatsächlich gelebt werden, dass unsere Geschichte in unzähligen historischen Bauten immer präsent ist! Ich möchte diese Kulturgüter erhalten, und alle Nidwaldnerinnen und Nidwaldner einladen, am Brauchtum, am kulturellen Leben – in welcher Form auch immer – teilzunehmen, es pulsieren zu lassen.