Verkerhsexperten Diplomierung


Geschätzte Damen und Herren
Verkehrsexperten und Verkehrsexpertinnen

Ich heisse Sie recht herzlich willkommen hier im Herzen der Schweiz, hier in Nidwalden und freue mich, an Ihrer Diplomfeier dabei sein zu dürfen.

Sherlock Holmes hat einmal zu Watson gemeint: «Watson, was lediglich als Experiment begonnen hat, hat mich an den Rand einer bemerkenswerten Entdeckung geführt». 

Natürlich ist Ihre Aufgabe als Verkehrsexperten nicht mit der Romanfigur von Sherlock Holmes zu vergleichen. Doch die Grundlage für beide Arbeiten ist dieselbe: Das Sammeln, Auswerten und Kombinieren von Informationen.

 

Verkehrsexpertediplomierung Nidwalden Rede Karin Kayser

Verkehrsexpertediplomierung Nidwalden mit Karin Kayser
Verkerhsexperten Diplomierung 10. September 2021 in Hergiswil 

 

Wahrscheinlich musste Sherlock Holmes keine so herausfordernde Ausbildung durchlaufen wie Sie es getan haben und diese nun auch noch erfolgreich abgeschlossen haben. Sherlock Holmes war zwar ein cleverer Bursche mit viel Talent, doch ob er in den Fachgebieten Fahrzeug- und Führerprüfung, in Recht und Versicherungswesen, in Verkehrsmedizin oder Psychologie sich so tief in die Materie hineingedacht hat, mag ich bezweifeln. 

Und trotzdem, es bestehen gewisse Verbindungen zwischen Ihnen als Verkehrsexperten und dem Privatdetektiv. Sherlock Holmes arbeitete als «beratender Detektiv» das heisst, er beschäftigte sich mit Mysterien die an ihn herangetragen wurden. Er war somit eine Ergänzung, eine Alternative, zum Kriminalpolizist. 

Ihre Arbeit, liebe Anwesende, steht der Aufgabe von unserer literarischen Spürnase in keiner Art und Weise nach. 

Fähigkeiten wie Beobachtungsgabe, Dinge in Ruhe zu tun, Genauigkeit, Kombinationsvermögen, Lebenserfahrung stehen im Anforderungsprofil des Detektivs sowie demjenigen des Verkehrsexperten. Bei Ihnen geschätzte Damen und Herren kommt die Fähigkeit des technischen Handwerks kombiniert mit dem Umgang der Administration dazu.

Geschätzte Verkehrsexpertinnen und Verkehrsexperten: Sie bekommen vom Gesetzgeber den Auftrag zu handeln. Zu Gunsten der Sicherheit unserer Gesellschaft. Ihre Arbeit dient der Verkehrssicherheit. Während die Polizei den rollenden und stehenden Verkehr kontrolliert, überprüfen Sie die Zulassung der Fahrzeuge und der Personen, welche unsere Strassen und Wege befahren. 

Um dies umsetzen zu können, reicht jedoch der Auftrag alleine nicht, Sie müssen sich die Verkehrssicherheit zu Ihrer Sache machen und dies mit allen Ihren Fähigkeiten. Mit Kopf, Hand und Herz. Mit der bestandenen Prüfung zum Verkehrsexperten haben Sie bewiesen, dass Sie Ihre Talente wirkungsvoll einsetzen können. 

Und nun werden Sie diplomiert und als Verkehrsexpertin und Verkehrsexperten ausgezeichnet. Im Namen des Kantons Nidwalden gratuliere ich Ihnen zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Wir vertrauen Ihren Fähigkeiten, ich vertraue Ihnen, dass Sie Ihre Fähigkeiten nach bestem Wissen und Gewissen zum Zweck und Erhalt eines sicheren Strassenverkehrs einsetzen.  

Heute sitzen Sie hier im Loppersaal in Hergiswil im schönen Kanton Nidwalden, 81 Diplomandinnen und Diplomanden, und feiern den erfolgreichen Abschluss Ihrer anforderungsreichen Ausbildung. Das ist grundsätzlich schon sehr besonders. 

Doch eine Besonderheit mehr in diesem Jahr ist, dass wir, organisiert durch das Verkehrssicherheitszentrum Ob- und Nidwalden, heute zwei Jahrgänge gleichzeitig feiern. Im letzten Jahr musste die Feier pandemiebedingt leider ausfallen. Umso mehr freut es mich, dass für diese besondere Feier der Kanton Nidwalden als Gastkanton wirken darf. 

Die Kantone der Innerschweiz sind nicht nur durch ihre Verkehrsexperten in der Grundausbildung vertreten. Langjährig erfahrene Verkehrsexperten leisten schweizweit einen wichtigen Beitrag für die asa, als Referenten in der Grundausbildung und auch als Kursleiter oder Verantwortliche in den jährlich rund 250 Weiterbildungskursen für Verkehrsexperten. 

Sie – geschätzte Diplomanden - sind so zu sagen der Karpfenteich der asa, aus dem sie ihre Fachleute für die berufliche Aus- und Weiterbildung fischt. 

Wie Sie merken, nicht nur Sherlock Holmes nutzte Quellen, um erfolgreich zu sein. Auch die asa. 

Sie sind nun gut gerüstet - mit geschultem Auge und Aufmerksamkeit gegenüber den Motorfahrzeugen. Sie haben eine sichere Hand in der Automobiltechnik und wissen, worauf es ankommt.

Es könnte ja sein, dass sie einmal mehr über Ihren Diplomfeierort erfahren möchten: Dann sind Quellen gefragt. Quellen, die ihnen Informationen liefern die Sie bestimmt zu bemerkenswerten Entdeckungen führen werden. 

Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat Ihnen das sicherlich sehr gedrängte Ausbildungsprogramm keine Möglichkeit gelassen, die Quellen zu den Informationen Ihres Diplomfeierortes zu erforschen. 

Don‘t worry, lehnen Sie sich zurück, ich übernehme gerne die Rolle des Dr. Watson und verrate Ihnen ein paar Quellen, welche Sie zu den Informationen führen, die es Ihnen ermöglichen, die bemerkenswerten Entdeckungen unseres Kantons zu machen.

Sie haben mit der Wahl, den Kanton Nidwalden zu besuchen, mitten ins Herz getroffen. Sie befinden sich hier im Kanton Nidwalden nämlich mitten im Herzen der Schweiz.

Ein Weg, um diese Mitte zu erreichen und zu entdecken bietet Ihnen der Schiffsverkehr. Fünf der elf Gemeinden entdecken Sie an der längsten Seelinie der Innerschweiz mit einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee. Man darf den Kanton Nidwalden also durchaus als einen Seekanton bezeichnen. 

Für diese Entdeckung habe ich ihnen als Quelle den Schiffsfahrplan des Vierwaldstättersees mitgebracht.

Viele tausend Karrenräder und noch mehr Söldnerschuhe haben sie schon benutzt: die Landwege innerhalb des Kantons. Sie laden auch heute noch ein, um Orte, Geschichten und Kulturen zu verbinden. Als Quelle für dieses Abenteuer gebe ich Ihnen deshalb die Verkehrswege von Nidwalden mit. 

Doch nicht nur über Feld, Wiesen und zu Wasser kann Nidwalden erforscht werden. Auch zwischen Himmel und Erde haben wir Einiges zu bieten. In Nidwalden gibt es 44 Bergbahnen. Das ist gemessen an der Fläche des Urkantons ein Weltrekord. Diese Quelle wird ihnen mehr darüber verraten.

Um dem Himmel noch ein bisschen näher zu sein - und den Überblick nicht zu verlieren - folgen Sie dem Geheimtipp und besuchen die schönsten Aussichtspunkte von Nidwalden. Ihr Blick wird einen überschaubaren Kanton aus einem erhabenen Blickwinkel entdecken.  

Überschaubar, aber auch eigenständig und modern. Aus dieser letzten Quelle entspringen die Einblicke in eine diversifizierte Wirtschaftstruktur mit vielen spannenden Entwicklungsschwerpunkten. 

 

Geschätzte Diplomanden, ich bin mir sicher, wenn sie diese alle Quellen ergründen, kombinieren und in Zusammenhang bringen, ergeht es ihnen wie Sherlock Holmes: Sie werden bemerkenswerte Entdeckungen machen und das Geheimnis eines Kantons mit seinen Gemeinden zwischen Tradition und Innovation ergründen und verstehen lernen. 

Mit diesen Worten wünsche ich Ihnen heute einen gemütlichen Abend und auf Ihrem anspruchsvollen beruflichen Weg immer eine gute Spürnase verbunden mit Intuition, Fachkompetenz, Menschlichkeit und einer Prise Humor. 

Damit bedanke mich herzlich für die Einladung zu Ihrer Diplomfeier und gratuliere Ihnen nochmals für die bestandenen Prüfungen.

Zur Übersicht


Weitere Inhalte zum Landammanjahr

Podiumsdiskussion Nominationsparteitag «Die Mitte Nidwalden»

Nationalrats-Präsiedentenfeier Andreas Aebi

Dampferfreunde

Generalversammlung Aerosuisse – Buochs

Vereidigung Kantonspolizei Nidwalden

Sacco di Roma

Landammannfeier