Dampferfreunde


Liebe Dampferfreunde

Sie mögen sich fragen, was denn Wilhelm Busch und das Dampfschiff miteinander zu tun haben. Wahrscheinlich nicht viel, doch für mich sind es Kindheitserinnerungen. Das Bad am Samstagabend und das Dampfschiff in der Badewanne. Rot-weiss-blaue Streifen längs des Schiffes und es hatte sogar ein richtiges Kamin. Die Fähnlein vom Bug zum Kiel schmückten mein Dampfschiff, es wiegte sich in den Wellen und manchmal entzog es sich meines Blickes, eingetaucht im Weiss; nicht des Dampfes, nein im Schaum des Bades. Ihre Kindheitserinnerungen zum Dampfschiff, liebe Dampferfreund*innen, sind wohl, im Gegensatz zu mir als Berglerkind, geprägt von echten Dampfschiffen hier auf dem wunderschönen Vierwaldstättersee. 

Dampfschiffe sind aber nicht nur Nostalgie, sondern auch Wahrzeichen schweizerischer Ingenieurskunst. Escher Wyss – Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet – machte sich bis zur Jahrhundertwende international einen Namen mit Innovationen in den Bereichen Dampf- und Wasserkraft. Weltweit führend war Escher Wyss insbesondere im Bereich Hydraulik. Auf vielen historischen Dampfmaschinen und in alten Kraftwerken kann man heute noch die Plaketten mit dem Aufdruck des Unternehmensnamens «Escher, Wyss & Cie.» finden. Escher Wyss baute insgesamt 299 Raddampfer. 

Dampferfreunde – Vierwaldstättersee

Dampferfreunde Generalversammlung 2021 im Gastkanton Nidwalden
Dampferfreunde Generalversammlung 2021 im Gastkanton Nidwalden

Diese Innovationen und deren Anwendung auf wunderschöne Dampfschiffe auf unserem «See der Vier Waldstätten» ermöglichten nicht nur einen effizienten öffentlichen Personenverkehr und Handel zwischen den Innerschweizer Kantonen, sondern legte auch eine wesentliche Grundlage für den internationalen Luxus-Tourismus, welche unsere schöne, aber historisch eher arme Heimat weltberühmt und begehrt machte.

Die Dampfschiffe und deren fantastische Motoren waren geradezu Antrieb für Entwicklung und Wohlstand rund um den See. Und das bis heute. 

Dampfschiffe werden heute keine mehr neu gebaut. Escher Wyss wurde aufgekauft. Der Technologiewandel zog sich durch die Unternehmenswelt und Neues ist entstanden. Dampfschiffe sind auch Aufforderung und Einladung dafür, dass die Schweiz weiterhin innovativ bleiben soll.

So ist der Blick in die Zukunft geprägt von Bildern der Erinnerungen. Sei dies durch das Geschichtsbewusstsein oder durch persönliche Erlebnisse. Die Dampfschiffe sind für uns Inbegriff gelebter Tradition, welche Emotionen und Erinnerungen wecken, gleich, ob an das Bad am Samstagabend oder der Pracht, die vor der Haustür am wunderschönen Vierwaldstättersee liegt. 

Geschätzte Dampferfreunde*innen, schön, haben Sie Nidwalden als Gastkanton für ihre Generalversammlung 2021 ausgesucht. Ich freue mich auf Sie.

Zur Übersicht


Weitere Inhalte zum Landammanjahr

Podiumsdiskussion Nominationsparteitag «Die Mitte Nidwalden»

Nationalrats-Präsiedentenfeier Andreas Aebi

Verkerhsexperten Diplomierung

Generalversammlung Aerosuisse – Buochs

Vereidigung Kantonspolizei Nidwalden

Sacco di Roma

Landammannfeier